3 x 3. Halbzeit in Hernals

Am 27.9. traf sich die Endstationfamilie, um den 20. Jahrestag der Gründung zu feiern. Spieler, Anhang, Fans und Sympathisanten – in Summe 180 Personen –  fanden sich an der Stätte der Gründung ein. Das Gründungslokal, die Kulisse, ist eine der bekanntesten Kabarettbühnen in Wien. Da ist es quasi eine Auflage, wenn mit Gerhard Walter ein Kabarettist den „Anstoß“ macht und anschließend durch das variantenreiche Spiel führt.

In einer abwechslungsreichen Partie wurde den 180 Teilnehmern allerhand geboten. Garniert mit einem Auftritt des Moderators selbst und einiger musikalischer Darbietungen der „Drachmen“ konnte man allerhand aus 20 Jahren Endstation erfahren. Besonderen Anklang fand das flott zusammengeschnittene Foto- und Videomaterial, dass bei dem ein oder Anderen nette Erinnerungen hochkommen ließ. Bei Interviews mit einigen Personen, die den Verein maßgeblich geprägt haben, konnte man dann noch die ein oder andere Anekdote erfahren.

An diesem Abend waren die ersten beiden Hälften schon eine 3. Halbzeit, aber die echte 3. Halbzeit war auch diesmal wieder die große Stärke der Hernalser. Bis weit in die Früh wurde bei flotter musikalischer Begleitung feuchtfröhlich gefeiert – in der Kulisse wird man uns wahrscheinlich ein Denkmal setzen.

Wie der Redaktion zugetragen wurde, haben sich dann wohl noch ein paar Tragödien in bzw. vor so mancher Hernalser „Hittn“ abgespielt…aber wer sich daran noch erinnert, hat’s nicht erlebt.

Dank und Anerkennung gilt all denjenigen, die diese wunderbare Festivität, die Jung und Alt köstlich unterhalten hat, so prächtig organisiert haben. DANKE und bis zum 40er!

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*