Ein erfolgreicher Sonntagabend!

Die gelb-schwarzen Ratten trafen sich am 3. Spieltag, um Auswärts gegen einen bekannten Gegner anzutreten: DSG Alxingergasse.

Obwohl die Mannschaft, aufgrund vieler Krankheiten, ersatzgeschwächt war, wurden alle wieder, wie gewohnt, von Coach Püsche optimal auf das Match vorbereitet. Hier auch ein Dank an die Außerordentlichen und Reserve fürs Aushelfen.

Die Aufstellung: Mayer – Sladky, Resch, Gold – Steininger, Perzl, Breit, Hanspeter – Zanzinger, Zenuni – Khalil

Auf der Bank: Nemeth, Havlik, Rinnhofer, Püsche & Velharticky

Hochmotiviert startete die Endstation wieder mit hohem Pressing, um den Gegner sofort unter Druck zu setzen. Unsere Ratten wurden schnell dafür belohnt. Es dauerte nur zwei Minuten bis Breit zum 1:0 einnetzte.

In diesem Tempo ging es weiter. Die Gelb-Schwarzen pressten an und zwangen den Gegner zu unkontrolliertem Vorwärtsspiel. Die Bälle konnte man schnell zurückerobern und Angriffe starten.

In der 11. Spielminute war es dann wieder soweit: 2.0 Zenuni!!!

Die Endstation hatte das Spiel im Griff und präsentierte ansehnlichen Offensivfußball. Die Alxingergasse wurde permanent unter Druck gesetzt, jeder Gegenangriff wurde durch eine solide Defensivleistung entschärft.

Es dauerte nur bis zur 21. Minute bis zum nächsten Tor. Zenuni macht das 3:0!

Wenige Momente später erhielt die Endstation in aussichtsreicher Position einen Freistoß zugesprochen. In gewohnt besonnener Manier schnappte sich Zanzi die Kugel, legte sie sich zurecht und schlenzte den Ball über die Mauer ins Tor. Ein sehr ansehnliches 4:0!

Kurz darauf mussten die Gelb-Schwarzen zum ersten Mal wechseln. Für Perzl kam Rinnhofer.

Leider kam der Gegner vor der Halbzeitpause noch einen Elfmeter zugesprochen, der trocken zum 1:4 verwandelt wurde.

Unbeeindruckt davon machte die Endstation in der zweiten Halbzeit da weiter, wo sie vorher aufgehört hat, nämlich beim Toreschießen. So dauerte es nur bis zur 50. Spielminute bis Khalil nach Querpass zum 5:1 einnetzte!

Zenuni legte nur wenige Augenblicke später mit seinem dritten Treffer an diesem Abend nach – 6:1!

In der 55. Minute kam dann Nemeth für den brav arbeitenden Hanspeter. Und wieder mussten sich die Ratten nicht lange gedulden bis zur nächsten erfolgreichen Offensivaktion.

In der 57. Spielminute traf Rinnhofer zum ersten Mal für die Endstation – 7:1!!! Auch die Alxingergasse kam noch zu einer Aktion und verkürzte zum 2:7.

Doch das wollte man so nicht stehen lassen. Der Torschütze vom Dienst tankte sich durch und schlenzte den Ball ins Tor. 8:2 durch Zenuni!!!

Zum Ende hin kamen noch Havlik und Velharticky für Khalil und Breit ins Spiel. Doch es passierte nicht mehr viel. Die Alxingergasse bekam noch einen Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde verwandelt.

Das Spiel endete 8:3 für die Endstation. Ein gutes Spiel, das kontrolliert wurde und man sich durch Tore auch belohnt hat.

Nun steht am Freitag das Spitzenspiel der Unterliga B an. Erster gegen Zweiter. Wolfpark Rangers gegen FC Endstation Hernals. Ein echter Kracher! Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!!!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*