Ein Wiedersehen mit alten Bekannten

Basisinformation:

Wenn am Freitag Abend das zweite Rückrundenheimspiel des FCEH am Postsportplatz angepfiffen wird, werden die Spieler der Endstation ein Deja-Vu erleben. Grund dafür ist das mittlerweile dritte Aufeinandertreffen mit der Mannschaft von Newroz in dieser Saison. Nachdem unser Team die Kurden im Cup nach einer regelrechten Nervenschlacht knapp bezwingen konnte, hatte man in der Hinrunde im zweiten Bezirk mit 0:2 das Nachsehen. Damals ging die Endstation allerdings personell am Zahnfleisch, was dieses Mal nicht der Fall sein wird. Fehlen werden diesmal Figl, Fischer, Fekete, Gold, Pongracz, Strobl F., Scharf, Wimmer und Pichler.

Kader: Mayer; Velharticky, Greil, Schmidt, Paul, Holzmann; Ma. Muschal, Sladky, Püsche, Dosek, O. Strobl, Schramm; Zowak, Auer, Mi. Muschal.

Tabellensituation:

Der FCEH geht erstmals in dieser Saison als Tabellenführer in ein Spiel. Es bleibt abzuwarten, ob das zusätzliche Motivation oder Belastung für unsere Spieler sein wird. Der Gegner spielte eine solide Hinrunde, die auf Platz 4 beendet wurde, allerdings gab es in den beiden letzten Runden Ausrutscher. Im letzten Spiel im Herbst setzte es ein 1:6 gegen unseren Vorwochengegner KU Wien, zum Frühjahrsauftakt verlor man gegen den bis dahin sieglosen Tabellenletzten Torpedo Hietzing ebenfalls 1:6.

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*