Eine Premiere

Am 29.8.2021 trafen sich unsere Jungs zum Vorbereitungsspiel am Postsportplatz. Obwohl so ein Spiel an sich nichts Außergewöhnliches darstellt, stand das Spiel im Zeichen eines neuen Kapitels der Endstation: Denn ab der kommenden Saison wird unser Verein erstmalig mit einer Reservemannschaft antreten! Grund dafür ist eine Kooperation mit dem SV Marianum. Die Burschen der U 18 zeigen einen tollen Teamspirit und wollen nach Jahren gemeinsamen Kämpfens auf dem Platz weiter zusammen kicken. Die Endstation bietet für die kommende Saison hierfür gerne Unterschlupf! Ein Testmatch zwischen der Endstation Kampfmannschaft und der neuen Reserve war somit die logische Konsequenz, um sich persönlich und sportlich kennenzulernen. Und eins war von vornherein klar: Der neue Nachwuchs war ganz heiß darauf sich gegen die altgedienten Spieler zu beweisen – umgekehrt wollte sich die Kampfmannschaft keine Blöße geben.

Nun zum Spiel:

Wie üblich in der Vorbereitungsphase ging die Partie über 3×30 Minuten, mit dem Ziel möglichst viel auszuprobieren – die Ratten wollten sich schließlich nach einer Sommerpause wieder ordentlich aufwärmen. Die Kampfmannschaft begann im gewohnten 3-4-3, die Reserve mit einem 4-4-2. Das Spiel startete etwas zerfahren und war im Sinne eines ersten Spieles nach einigen entspannten Urlaubswochen von stetem Abtasten geprägt. 10 Minuten nach Spielbeginn verabsäumte die Kampfmannschaft im Straftraum die Situation ordentlich zu klären und verlor leichtsinnig den Ball. Das darauffolgende Geplänkel führte zu einem Stangenschuss und der Ball landete bei Moritz Hartmann. Dieser versenkte die Kugel zu einer 1:0 Führung für die Jugend! Die Routiniers ließen sich aber trotz dieses frühen Rückschlags nicht beirren und starteten die Gegenoffensive, welche durch hohes Pressing geprägt war. So kam es, dass Dosek nach schöner Havlikschen Vorlage aus spitzem Winkel abschloss. Kurz darauf folgte nach einer geblockten Flanke das Tor des Spiels. Dosek nahm den Abpraller an der Strafraumgrenze mit dem „schlechten“ rechten Fuß direkt und knallte den Ball unter die Latte. Bis zur ersten Pause drückte die Kampfmannschaft weiter und stellte durch Treffer von Gold, Havlik und Khalil auf 5:1.

Im zweiten Durchgang war die Ex-Marianum Truppe wieder aktiver und kam zu mehr Chancen. Ein Ausflug des Goalies wurde eiskalt ausgenutzt und Michael Mayer verkürzte auf 5:2. Anschließend kam man durch einen Standard noch näher dran, da Kapitän Robert Kramer souverän netzte. Nach einem Foul im Sechzehner an Dosek folgte das 6:3 für die „Oldies“ vor der zweiten Unterbrechung.  Dieser Durchgang ging somit 2:1 an die Reserve!

Das letzte Drittel war sehr ausgeglichen, wobei die Reserve zweimal Aluminium traf ehe Schmidl sich sehenswert knapp außerhalb des Strafraums einmal drehte, abzog und zum finalen 7:3 stellte.

Fazit der Partie: Die Kampfmannschaft zeigte nach der Sommerpause eine solide Leistung, auf der man für die kommenden Spiele sicherlich aufbauen kann. Die neue Reserve bewies Können und Potential – wir dürfen gespannt sein auf die kommenden Herausforderungen. Die Premiere zur Premierensaison ist somit gelungen!

PS: Das Talent in der Kantine muss jedoch erst evaluiert werden 😉

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*