Six Pack vor, unter und nach dem Spiel

Freitag war Hotel Kalcio zu Gast. Das Hinspiel im Herbst wurde mit 2:1 verloren. Daher waren die Ratten heiß auf eine Revanche. Folgende 11 schickte Erfolgscouch Püsche aufs Feld: Ladi – Dali, Gold, Thurni, Mayer Mi, Luke – Orti, Lua, Jonny, Esmir – Mo

Das Spiel wurde 15 Minuten später angepfiffen, da der Gegner auf seinen Tormann wartete. So hatten die Ratten von Hernals extra lang Zeit sich unter der Anleitung von Esmir aufzuwärmen. Pünktlich um 20 Uhr begann das Spiel. In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab und das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Nach zirka 15 Minuten übernahm die Endstation das Spielzepter und spielte munter nach vorne. Mehrmals wurden erfolgreich Kombinationen gespielt, denen leider der Abschluss fehlte. In der 18. Minute flankte Jonny auf Mo, der aber nur die Latte traf. Immer öfter versuchte die Ratten die Abwehr von Hotel Kalcio zu knacken. Aber vorerst ohne Erfolg. In der 21. Minute passte Gold halbhoch zurück auf Ladi, der noch knapp vor dem Gegner klären konnte. Die Endstation spielte trotzdem weiter drauf los. Esmir tankte sich durch die Abwehr und bediente Mo, der aber den Ball Richtung Volleyballplatz klärte. In der 34. Minute war es dann endlich so weit. Nach etlichen Abseitspositionen und vergebenen Chancen wurde der Tormann durch einen Freistoß des Bombers Esmir bezwungen. Der mittig angetragene Schuss prallte vom Schlussmann ins Tor, 1:0!! Durch den Treffer beflügelt, tanzte Mittelfeld Speedy Gonzales Lua drei Gegner im Mittelfeld aus und steckte zu Luke durch. Der verwertete alleinstehend eiskalt zum verdienten 2:0. Nur eine Minute später nützte Orti einen Abpraller des Tormanns zum 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Zwei Wechsel in der Pause: Andi und Robert rein. Jonny und Lua raus.
Die 2. Halbzeit begann wie die Erste beendet wurde. Mit Angriffen der Endstation. Ein Lochpass von Esmir nutze der flinke Mo aus. Er enteilte der Abwehr, umrundete den Schlussmann und schob lässig zum 4:0 ein. Durch die klare Führung schaltete die Endstation zwei Gänge zurück und konzentrierte sich auf die Ergebnisverwaltung. Der eingewechselte Robert erzielte in der 61. das 5:0. Dann durfte der stark spielende Mo den Platz verlassen und Zangler Zanz kam. Durch den Wechsel beflügelt, bekam die Calcio wieder Aufwind und verkürzte in der 65. Minute auf 5:1. Der Schock hielt nicht lange. Das 6:1 durch Robert fiel in der 78. Minute. Der Torschütze, der gefühlt hinter dem Tor stand, bugsierte den Ball gegen alle physikalischen Grundgesetze ins Tor. Der schöne Anschlusstreffer durch die Nr. 13 des Gegners ist der Schlusspunkt in einer sehr guten Partie der Endstation, 6:2 Endstand!!!

Die 3 Halbzeit wurde nach langem Kampf mit dem Gegner dann natürlich auch noch gewonnen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*