Zurück in die Erfolgsspur!

Im Heimspiel gegen Torpedo Hietzing cheap essay writing services (Freitag, 23. April, 19:45) wird sich zeigen, ob die Endstation den Schock der ersten Frühjahrsniederlage bereits überwunden hat oder nicht. Der Gegner ist schwer einzuschätzen. Konnten die Hietzinger vor zwei Wochen gegen AFC Hietzing gar nicht erst antreten, siegten sie letzte Woche gegen KU Wien und gaben somit die rote Laterne ab.

Trotzdem muss das Ziel für die Gelb-Schwarzen einfach ein Sieg sein. Zum einen sind unsere Jungs zu Hause eine Macht, außerdem darf ein Gegner, der nach 14 Spielen nur acht Punkte einfahren konnte, kein Stolperstein am Weg zu unserem großen Ziel sein.

Leider fällt wieder einmal eine ganze Reihe von wichtigen Spielern aus.

Der Kader für das Heimspiel gegen Torpedo Hietzing: Mayer; Holzmann, Püsche, O. Strobl, Gold, Sladky; Schramm, Dosek, Ma. Muschal, Wimmer; Zowak, Auer, Mi. Muschal.

Im Hinspiel gab es einen relativ lockeren 6:2 – Sieg für unser Team, der Schlüssel wird sein, den Gegner von Anfang an unter Druck zu setzen und die frühe Entscheidung zu suchen. Der Gegner schießt viele Tore, ist aber hinten verwundbar.

Durch die Niederlage im letzten Spiel steht die Mannschaft schon etwas mehr unter Druck als in den Wochen davor, umso wichtiger ist es, dass die Mannschaft zahlreich und laut wie immer unterstützt wird!

3 Kommentare

  1. Da Greil gesperrt und Schmidt verletzt sind, werd ich am Freitag wohl hinten dicht machen dürfen statt vorne zu netzen … egal, hauptsache 3 Punkte, nur das zählt !!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*